Skip to main content

Schlagwort: Gutachter

Adele Zimmermann

was ich tue

  • Junior-Gutachterin

mich erreichen

ich darf mich vorstellen:

wie bin ich zu gut8 gekommen

Durch das berühmte “Vitamin B”… Um genau zu sein, dank meiner Freundin Laura. Unser gemeinsamer Weg begann bereits während unseres Studiums, da wir im selben Praxisbetrieb unseres dualen Studiums, ein Gutachterbüro in der Schweiz, tätig waren. Ich hatte den Bachelor-Abschluss ganz frisch in der Tasche und arbeitete anschließend noch einige Monate weiter im Betrieb, als Laura dann ihr Studium begann und ich sie in ihrer ersten Praxisphase einlernen und in die Immobilienbewertung einführen durfte. Diese kurze Zeit hat ausgereicht, um eine Freundschaft zu entwickeln, die seither anhält und für regelmäßige lustige Treffen gesorgt hat, bei denen wir in Erinnerungen über “die guten alten Zeiten” in der Schweiz schwelgten.

Nach zwei weiteren beruflichen Stationen in der Gebäudeverwaltung, schlich sich langsam wieder der Wunsch ein, zur Immobilienbewertung zurückzukehren. Also nahm ich meinen Mut zusammen und fragte Laura bei einem Spaziergang über den Freiburger Weihnachtsmarkt, ob in ihrer Firma nicht zufälligerweise Verstärkung benötigt wird. Nachdem sie sofort am nächsten Tag den Kontakt zwischen Andreas und mir herstellte, ging alles recht schnell. Einige Tage später stand ich bei gut8 im Büro und durfte Andreas und einen Teil seines Teams bei Käse und (viel) Wein kennen lernen. Es fühlte sich an, wie ein Treffen mit langjährigen Freunden. Sofort habe ich für mich gemerkt, dass die Chemie stimmt. Da dies wohl auf Gegenseitigkeit beruhte, war nach einem gemütlichen Frühstück bei Jäckels alles besprochen und der Arbeitsvertrag noch vor Weihnachten unterschrieben.

gut8 weil:

Ich bin überwältigt von der Offenheit, Herzlichkeit und der Positivität, die bei gut8 geliebt und gelebt wird und auch mir von der ersten Sekunde an entgegengebracht wurde. Eine stets so gute Stimmung und ein humor- und vertrauensvolles Miteinander, habe ich an einem Arbeitsplatz in diesem Ausmaß noch nie erlebt.

Darüber hinaus sorgt auch die geschmackvolle und hochwertige Gestaltung der Büroräumlichkeiten für eine Wohlfühlatmosphäre.

an meiner Arbeit interessiert/ erfreut mich besonders

Bei der Erstellung von Gutachten gefällt mir besonders der Gegensatz zwischen fokussiertem,  analytischem Arbeiten sowie der Umgang mit Zahlen und Berechnungen (letzteres konnte ich bereits zu Schulzeiten im Mathe-Unterricht mit Leidenschaft ausleben) und den vielseitigen und spannenden Eindrücken und Einblicken, die man im Zuge der Besichtigungen in den unterschiedlichsten Objekten erhalten darf..

ein Oha-Erlebnis

Das lässt sich bestimmt nach einer gewissen Zeit mal ergänzen. 😉

meinen Weg zur Arbeit erlebe ich…

Aufgrund meiner etwas längeren Anfahrt aus dem schönen Ortenaukreis, bevorzuge ich das Auto. Um dem Berufsverkehr und möglichen Staus bestmöglich aus dem Weg zu gehen, bin ich meist sehr früh am Morgen unterwegs. Während der Fahrten höre ich am liebsten Musik. Mal schalte ich zwischen diversen Radiosendern hin und her, mal genieße ich auch meine gestreamte Lieblingsmusik-Playliste (da ich mich mit Musikgenres schlecht auskenne, musste ich hier Recherche betreiben, laut der es sich dabei vor allem um Folk- und Indie- Rock/Pop handelt). Zwischendurch findet man in meinem Auto aber auch manchmal ein paar temperamentvolle lateinamerikanische Klänge. 

Traumimmobilie

Für mich muss es nichts Pompöses sein. Mit einem soliden, lichtdurchfluteten und schön eingerichteten Einfamilienhaus in einer Kleinstadt mit kleinem Garten, Terrasse, Garage/Carport wäre ich mehr als glücklich.

das zeichnet mich aus:

  • Begeisterungsfähigkeit
  • Großzügigkeit
  • Sorgfältigkeit
  • Kreativität

wenn ich nicht bei gut8 im Einsatz bin, findet man mich…

Im Sommer am liebsten an der frischen Luft, entweder bei der Gartenarbeit oder bei Spaziergängen und Wanderungen. Im Winter darf es gerne ein Thermalbad sein. Ansonsten verbringe ich gerne Zeit mit meinem Mann, meiner Familie und Freunden. 

Neben Sport (Krafttraining, Joggen, Yoga) ist auch das Kochen, Backen – und natürlich das anschließende Essen 🙂 – sowie das Fotografieren eine große Leidenschaft. Letztere nutzen mein Mann und ich aktuell zur Verwirklichung eines langjährigen Traumes, und zwar den eines eigenen Foodblogs. Da dieser aktuell noch in den Kinderschuhen steckt, wird noch nichts Genaueres verraten. Man darf aber gespannt sein. 😉

mein Geheimtipp in der Region um Freiburg 

Wer eine kurze Auszeit vom hektischen Alltag braucht, dem kann ich den Haberjockelshof (Erlebnisbauernhof) in Titisee-Neustadt sehr empfehlen. Mit Übernachtungsmöglichkeiten im Weinfass, einer Ferienwohnung oder im eigenen Wohnmobil sowie einem eigenen kleinen, aber hochwertigen Wellnessbereich, diversen Freizeitaktivitäten und Wandermöglichkeiten ist für fast jeden etwas dabei. Dank der abgelegenen Lage lässt es sich hier bei friedvoller Ruhe und toller Aussicht auf Feldberg und Titisee gut entspannen.

https://haberjockelshof.de

Dahin geh ich gerne

Für ein verlängertes Wochenende oder einen Kurzurlaub im Sommer ist mein Lieblingsziel das kleine italienische Örtchen Cannero Riviera direkt am Ufer des Lago Maggiore.

 Dank der Lage und Ausrichtung lässt sich hier auch ohne Mittelmeer mediterranes Klima genießen. Inmitten von Palmen, Eukalyptus-, Oliven- und Zitrusbäumen kann man hier am Strand, an der Uferpromenade oder in den verwinkelten Gassen der Altstadt in nett herausgeputzten kleinen Bars und Restaurants die Seele baumeln lassen. Wer es etwas aktiver mag, kann an den steilen Hängen eine Wanderung machen, ein Boot mieten oder auf die Wassersport-Angebote zurückgreifen. Absolut zu empfehlen!

wir suchen

wir suchen dich!

Immobiliengutachter (m/w/d)

als neuen Teamplayer in Freiburg

wir suchen dich! Um unser Team in Freiburg zu verstärken und ein gutes Team zu erweitern suchen wir zum aktuellen Zeitpunkt eine Immobiliengutachterin oder einen Immobiliengutachter. Schau dir an, was wir suchen, was wir bieten und welche Qualifikationen du haben solltest. Wirf auch einen Blick auf unser Team und erfahre etwas mehr von gut8.

gut8 GmbH
Kirchstraße 44
79100 Freiburg
0761 20551910

Bewerbung an:
teamplayer@gut8.net

wer wir sind

gut8 ist ein 2010 gegründetes und auf Kreditinstitute und institutionelle Investoren spezialisiertes Sachverständigenbüro, das seine Expertise aus Freiburg heraus im Süddeutschen sowie gezielt im europäischen Raum anbietet. 

Fokussiert auf die Einzelbewertung in allen Assetklassen lieben wir, was wir tun, haben Spaß im Team und sind immer dabei, uns weiter zu entwickeln. Hierfür suchen wir Dich als solide Verstärkung für unser Team. 

wir bieten

  • ein Arbeitsumfeld in dem Teamgeist, Spaß und Erfolg Hand in Hand gehen
  • Teil eines wachsenden Unternehmens zu sein
  • Flache Hierarchie und die Möglichkeit, schnell Verantwortung zu übernehmen
  • flexibles & mobiles Arbeiten auch aus dem Ausland
  • stylisch hochwertiges Büro & Equipment
  • Karriereperspektiven

das sagt unser Team über uns – “gut8 weil”

Jetzt liegt es an Dir:

willst Du Teil eines grandiosen Teams werden und es noch großartiger machen?
dann sende Deine Bewerbung

oder du kennst wen,
den wer kennt?

dann direkt hier:

deine Aufgaben

  • Eigenverantwortliche Erstellung von Markt- und Beleihungswertgutachten
  • Qualitätsprüfung bzw. Plausibilisierung 

deine Qualifikationen

  • Erfahrung im Bereich der Bewertung und der Wertermittlung
  • Eine Zertifizierung nach HypZert (F) oder vergleichbar bzw. strebst diese an
  • ein abgeschlossenes Studium oder adäquate Berufserfahrung
  • Fremdsprachenkenntnisse
  • Teamplayer von Herzen

Laura Thieringer

was ich tue

  • Gutachterin

mich erreichen

ich darf mich vorstellen:

wie bin ich zu gut8 gekommen?

Der Plan war ein anderer, aber Laura kann erzählen, wie sie zu gut8 gekommen ist.

Zufällig und ganz unerwartet. Der ursprüngliche Plan war nämlich ein anderer. Ich wollte nach meinem Bachelor-Studium im Oktober 2020 erst einmal in dem Praxisbetrieb meines dualen Studiums in der Schweiz bleiben und noch mehr Erfahrung sammeln, bevor ich zurück nach Deutschland gehe.

Aber wie das Leben so spielt, kommt es oft anders als man denkt. In meinem Fall waren die Umstände leider tragisch und ich war plötzlich gezwungen mir eine Stelle für meinen Arbeitseinstieg nach dem Studium zu suchen. Umso schöner war (und ist es), dass ich in dieser Zeit gut8 begegnet bin. Ehrlicherweise bin ich aber nicht selbst auf gut8 gestoßen, sondern meine langjährige Mitbewohnerin und sehr gute Freundin. Diese hat mich zwischen Umzugsstress, Bachelorarbeit und Corona-Krise bei der Jobsuche eifrig unterstützt. Und so kam es, dass die Hobby-Arbeitsamtlerin mir eines Tages mit den Worten „schau mal die hören sich doch echt nett an“ die Stellenanzeige von gut8 zuschickte. Nachdem ich selbst die Homepage unter die Lupe genommen hatte, wusste ich was sie meinte. Ich wurde ausschließlich von sympathischen Gesichtern angegrinst. Und die Stellenausschreibung passte auch.

Ich freute mich sehr, dass diese Sympathie wohl auf Gegenseitigkeit beruht(e). Nach einem sehr sympathischen und herzlichen Kennenlernen war mir dann endgültig klar, dass gut8 der Topf für meinen Deckel sein musste. Also wohl doch eher Schicksal als Zufall 😉 Mein Bauchgefühl hat mich nicht enttäuscht, es war die beste Entscheidung, die ich treffen konnte. 

gut8 weil:

… wo soll ich anfangen? (Nicht ironisch gemeint). Zunächst begeistert mich immer wieder aufs Neue, dass ich jeden Morgen mit Freude zur Arbeit gehe. Eine Art Vorfreude auf die herzliche Art aller Kolleginnen und Kollegen wie auch die freundschaftliche, wenn nicht sogar familiäre Atmosphäre, die ich an einem Arbeitsplatz ehrlich gesagt niemals erwartet hätte. Mich begeistert die Positivität von Andreas, die jeden ansteckt und das gemeinsame Lachen, das nie zu kurz kommt. Es sind die gemeinsamen Mittagspausen und der permanente Austausch, von dem gerade wir jungen Gutachterinnen und Gutachter durch unser offenes Bürokonzept täglich profitieren. Mich begeistert die Art von Andreas sein Unternehmen zu führen, das Vertrauen, das uns entgegengebracht wird und die Flexibilität die jede und jeder von uns genießen darf. Mich begeistert auch der bunte Mix unseres jungen Teams, die verschiedenen Persönlichkeiten, die einander bereichern und die Tatsache, dass man sich auf jede Einzelne und jeden Einzelnen verlassen kann. Ich habe noch nie einen Mannschaftssport betrieben, durch gut8 aber verstanden was es heißt und vor allen Dingen wie schön es sich anfühlt Teil eines Teams zu sein. Teil eines sehr besonderen Teams an einem sehr besonderen Arbeitsplatz. 

Auch dank solcher Tage und Situationen ist Laura Teil des Teams

an meiner Arbeit interessiert/ erfreut mich besonders:

Mir gefällt der Mix aus Kundenkontakt und selbständiger, eigenverantwortlicher Arbeit. Und das in einem Bereich, der durch die begrenzte Substituierbarkeit von Immobilien sehr abwechslungsreich ist. Jedes Gebäude ist anders und dementsprechend auch jedes Gutachten, trotz gleicher Bewertungsverfahren. Mich erfreut auch, dass man in unseren Job – abgesehen von den Besichtigungen – heutzutage von überall arbeiten kann. Denn auch wenn ich unser Büro total mag, finde ich es toll die Möglichkeit zu haben, auch mal vom europäischen Ausland aus für eine kurze Zeit arbeiten zu können – ein Tapetenwechsel tut immer gut.

meinen Weg zur Arbeit erlebe ich…

Da ich “mit dem Rad fahren” bisher nicht warm geworden bin komme ich meistens mit der Straßenbahn zur Arbeit. Bevor ich mich auf den Weg zur Haltestelle mache, werden die Kopfhörer eingesteckt und nach Lust und Laune meinen Lieblings-Nachrichten-Podcasts (Was jetzt? oder Apokalypse und Filterkaffee) oder meinen aktuellen Lieblingskünstlern zugehört. Nach Feierabend laufe ich bei gutem Wetter gerne auch ein Stück zu Fuß und nutze die Zeit mich mit Freuden oder Familie, die unverständlicherweise nicht in Freiburg leben, auszutauschen.

Traumimmobilie

Ein Altbau in der Stadt – Wiehre wäre großartig – mit Garten, Dachterrasse, Pool, Tischkicker, Weinkeller und genug Platz für meine Freunde, den Familienbesuch und mich. 🙂

das zeichnet mich aus:

Meine Freunde sagen, dass mich meine Zuverlässigkeit, meine Ehrlichkeit, meine Spontanität und mein Humor auszeichnet. Ich sei ein „Organisationstalent“, ab und zu aber auch viel zu ungeduldig (kann ich nicht verleugnen).

Ich selbst würde mich als positiven und direkten Menschen beschreiben, der das Herz gerne mal auf der Zunge trägt und sich nicht gerne selbst beweihräuchert, was diese Frage aber impliziert *lach*.  

Umgib dich mit Menschen, die sich nach Sonnenschein anfühlen. 

Sprichwort ohne Verfasser

wenn ich nicht bei gut8 im Einsatz bin, findet man mich…

in der WG-Küche oder auf dem Balkon beim “Siedler von Catan” spielen, Musik hören, gemeinsamen Kochen und Quatsch machen mit meinen Liebsten. 

mein Geheimtipp in der Region um Freiburg

Eine Hütte auf dem Weg zum Schauinsland. Mitten in der Natur, mit einer Feuerstelle, schlechtem Handyempfang und umgeben von Bäumen. Zu jeder Jahreszeit ein besonderer, wunderschöner Ort, um gemeinsam Zeit zu verbringen. Da es aber ein Geheimtipp bleiben soll, möchte ich die genaue Adresse nicht verraten. Bin aber offen für persönliche Anfragen. 🙂

dahin geh ich gerne

Wenn ich mich für ein Land entscheiden muss, in das ich super gerne gehe, ist das definitiv Italien. Was gibt es denn besseres als das „Dolce Vita“? Man braucht doch gar nicht mehr als eine leckere Pasta, ein Gläschen Vino Rosso und seine Amici um sich um zufrieden zu sein. Ganz egal ob Südtirol (Bild 1), Toskana oder Apulien (Bild 2) – einfach überall auf seine eigene Art und Weise wunderwunderschön. 

Sandro Mettner

was ich tue

  • Gutachter
  • IT-Support

mich erreichen

ich darf mich vorstellen:

wie bin ich zu gut8 gekommen?

IHK Magazin, 2015

„Vom Kunden zum Arbeitgeber“

Die Geschichte fängt schon ein paar Jahre vor meinem Eintritt bei gut8 an. Andreas und Moritz waren Kunden in meiner Apple Filiale, bei der ich bis dato 12 Jahre angestellt war. Nach einigen Verkäufen, Serviceleistungen und angenehmen Gesprächen fragte mich Andreas, ob ich nicht Lust auf nen Jobwechsel hätte. Ich lehnte zunächst dankend ab.

In den kommenden 1 1/2 Jahren konnte ich Andreas Hartnäckigkeit kennenlernen. Bei fast jedem Besuch kam immer wieder diskret die Frage, ob ich denn nicht doch Interesse hätte bei ihm anzufangen. Long Story Short: aufgrund diverser Umstände fasste ich schlussendlich meinen ganzen Mut zusammen, verließ den sicheren Hafen und wagte mich in neues Gewässer. Und was soll ich sagen – es war beruflich die beste Entscheidung, die ich getroffen habe. Als i-Tüpfelchen durfte ich beim ersten gemeinsamen kennenlernen feststellen, dass viele bekannte Gesichter aus Berufs- und Realschulzeiten bereits an Bord von gut8 waren.

Sandro, man trifft sich im Leben dann doch wirklich immer zweimal
24.10.2004 – bekanntes Gesicht: Caro

gut8 weil:

Die Wertschätzung und das besondere Team das trotz vieler sehr unterschiedlicher Charaktere perfekt miteinander harmoniert.

an meiner Arbeit interessiert/ erfreut mich besonders:

Die Abwechslung: Sei es bei der Besichtigung – von der Eigentumswohnung über das selbst sanierte Einfamilienhaus bis hin zur Villa mit Pool und traumhaften Ausblick – oder die Flexibilität unterwegs zu sein und Objekte zu besichtigen, im Büro und Homeoffice oder sogar im mobilen Homeoffice arbeiten zu können und insbesondere das Team!

ein Oha-Erlebnis

Jeder Tag hält eine Verrücktheit parat. Alle aufzuzählen, die ich bislang hier erlebt habe, würde den Rahmen sprengen.

meinen Weg zur Arbeit erlebe ich…

Meist mit Auto oder Fahrrad und immer begleitet von einem meiner Lieblings Podcast wie Fest & Flauschig oder Gemischtes Hack bzw. je nach Laune ein bisschen Metal oder Elektrosound.

Traumimmobilie

Ein Einfamilienhaus mit großer Garage auf einem 700 m² großen Grundstück am Stadtrand.

das zeichnet mich aus:

Behandle jeden so wie du selbst behandelt werden möchtest. Ein Miteinander auf Augenhöhe, gegenseitiger Respekt und Ehrlichkeit sind für mich das A und O.

wenn ich nicht bei gut8 im Einsatz bin, findet man mich…

… bei meiner Familie oder Freuden oder mit meiner Familie bei Freuden.

mein Geheimtipp daheim

Geheimtipp würde ich es nicht nennen, aber es gibt nichts Besseres als ein Spaziergang oder kleine Fahrradtour entlang der Dreisam und nem anschließenden Bier im Feierling Biergarten.

dahin geh ich gerne

Egal ob Wochenendausflug oder Fernreise:

am liebsten an Orte an denen ich noch nicht war.

Elena Dannhauser

was ich tue

  • Gutachterin

mich erreichen

Ich darf mich vorstellen:

wie bin ich zu gut8 gekommen?

Zu gut8 bin ich gekommen, weil ich mich in einen (SC) Freiburg-Fan verliebt habe, der mir gezeigt hat, wie schön es hier ist. Nachdem wir seine Probe- und meine Elternzeit hinter uns hatten, wurde aus einem Abendessen ein Vorstellungsgespräch und daraus eine Festanstellung.

gut8 weil:

Vielleicht gibt es viele, die behaupten, dass sie in der besten Firma oder im besten Team arbeiten, aber bei uns stimmt es eben wirklich. Abgesehen von den flexiblen Arbeitszeiten, die mir als arbeitende Mutter sehr entgegen kommen, haben wir ein unglaubliches Team. Angefangen bei Chef und Chefin sowie jedem einzelnen Kollegen, ist jeder besonders freundlich, hilfsbereit und mir eben ans Herz gewachsen.

an meiner Arbeit interessiert/ erfreut mich besonders:

… dass ich bei der Gutachtenerstellung immer wieder Neues dazulerne und ich in Christoph, Dirk und Andreas so geduldige Lehrer gefunden habe.

meinen Weg zur Arbeit erlebe ich …

… als sehr interessant, da ich dazu die Bahn nutze und im Gegensatz zu vielen anderen mich weder mit Kopfhörern noch meinem Handy abschirme. Hält man die Augen und Ohren offen, kann man doch erstaunlich viel erkennen.

Traumimmobilie

Eine Jugendstilvilla, die trotz moderner und neuer Elemente auch noch den historischen Charme besitzt.

das zeichnet mich aus:

Mein großes Herz ♥️

don`t be like the rest of them darling

Coco Chanel

wenn ich nicht bei gut8 im Einsatz bin, findet man mich…

… mit Sicherheit bei meinen Kindern oder in meiner alten Heimat am schönen Bodensee.

mein Geheimtipp in der Region um Freiburg

Der Wasserpfad im Sulzbachtal – ideal an heißen Tagen (und da hat es in unserer Region ja den einen oder anderen)!

Dahin geh ich gerne

Am liebsten fahre ich an den Bodensee, denn einmal Seekind, immer Seekind!

Dirk Hartmann

was ich tue

  • HypZert (F) Gutachter
  • Fachmann für Sozialimmobilien
  • Fördern & Fordern der Junior-Gutachter
  • Qualitätssicherung

mich erreichen

ich darf mich vorstellen:

wie bin ich zu gut8 gekommen?

Eigentlich wollte ich immer Fußballprofi werden…

Dirks Gutachter-Geschichte statt der Karriere als Fußballer

… doch mangels Talents war da eher der Wunsch der Vater des Gedanken.

So entschied ich mich nach einer Bankausbildung doch für ein Studium der Volkswirtschaftslehre; glücklicherweise kristallisierte sich schnell heraus, dass das „genau mein Ding“ ist – somit war der Weg geebnet: einmal Bürohengst – immer Bürohengst

Nach einigen Stationen bei Banken und Gutachterbüros sowie den erlangten Zusatzqualifikationen (Dipl. Sachverständiger DIA, HypZert (F)) war gut8 irgendwann der einzig logische Schritt; ein junges, dynamische Gutachterbüro in der Heimat – was will man mehr! Den alles entscheidenden „Handshake“ gab es an einem Karfreitag bei gegrilltem Lachs und … äh einem stillen Wasser.

gut8 weil:

Das junge, dynamische Team und der stetige Wandel, der uns begleitet.

Dirk bei Banken und Gutachterbüros - mit CIS HypZert (F) heute bei gut8

An meiner Arbeit interessiert/ erfreut mich besonders:

Die Kombination aus Kundenkontakt und der Möglichkeit sich auch mal einen Tag analytisch vor dem Bildschirm „auszutoben“.

Den Einblick in viele Lebensbereiche und Branchen (z.B. bei der Besichtigung bei Betriebsimmobilien) finde ich unglaublich spannend.

Darüber hinaus erleben wir hinsichtlich der volkswirtschaftlichen Zusammenhänge der Finanzmärkte mit den Immobilienmärkten eine, sagen wir einmal, höchst spannende Zeit. Über ein Jahrzehnt kannten die Immobilienpreise nur eine Richtung, doch wie geht es weiter? Wie reagiert die EZB auf die (vorübergehende) Inflation und wie stark wirkt sich der demographische Wandel auf die Märkte aus? Sehr spannend, hier hautnah dabei zu sein.

meinen Weg zur Arbeit erlebe ich…

Die "KaJo" in Freiburg als eine der Herausforderungen von Dirks fahrt zur Arbeit.

natürlich mit dem Rad einmal über die “KaJo”, ab in die Wiehre!

Die größten Herausforderungen:
Kälte, Hitze, Ampeln (“die war noch gelb”) und die Straßenbahnschienen!

Musik gehört dazu, am liebsten erfrischende Beats von Boris Brejcha oder Oliver Schories; die Musik passt im Sommer aber auch ganz gut zum Schirmchendrink nach Feierabend auf einer der Dachterrassen Freiburgs.

Traumimmobilie 

Die exponierte Stadtvilla mit Seeblick; lieber modern als barock; sprich: die Eier legende Wollmilchsau

Pool, Outdoorgrill und Aufsitzrasenmäher sollten vorhanden sein 

das zeichnet mich aus:

  • Verlässlichkeit
  • Loyalität
  • Humor

Quidquid Agis, prudenter Agas et respice finem!

Gesta Romanorum

Für alle nicht-Lateiner: Was auch immer du tust, handle umsichtig und denke an das Ende!

wenn ich nicht bei gut8 im Einsatz bin, findet man mich…

entweder auf den Freiburger Mountainbiketrails oder im Stadion, Dortmund wie auch Freiburg – Hauptsache mit dem Herzen dabei.

Stadion, in dem Fall wohl das vom BVB: für Dirk unverzichtbar

mein Geheimtipp in der Region um Freiburg 

Badisches Dreierlei & Heferadler im Gasthaus Schützen

Dahin geh ich gerne

Oeschinensee - der Wandertipp von Dirk für alle, die gerne das Panorama genießen
Oeschinensee

Mittlerweile gehe ich lieber in die Berge als ans Meer!

Ob im Winter zum Ski fahren oder im Sommer zum Mountainbike oder Wandern …

es gibt so viele schöne Flecken;

z.B. einer von vielen: Panoramawanderung Kandersteg – Oeschinensee im Kanton Bern, Schweiz

Christoph Dannhauser

was ich tue

  • HypZert (F) Gutachter
  • fördern und fordern von Junior-Gutachtern
  • Fachmann für landwirtschaftliche Betriebe
  • Qualitätssicherung

mich erreichen

ich darf mich vorstellen:

wie bin ich zu gut8 gekommen?

Gekommen wegen den kostenlosen Drinks, geblieben wegen den netten Kolleginnen. Nein, ehrlich, wer einmal in Freiburg gelebt hat, der kommt höchstwahrscheinlich auch wieder zurück. So war es zumindest bei mir. Hier gibt es viele Sonnenstunden, guten Wein, den Schwarzwald, den SC und nette Leute.

Auch wenn ich mir beim ersten Bewerbungsgespräch noch nicht 100 % sicher war (mit einer hochschwangeren Frau wechselt man nicht unbedingt den Job), wusste ich doch spätestens nach dem Zweiten, dass ich hier nicht nur meine Wunschstadt, sondern auch ein Unternehmen mit Zukunftsperspektiven gefunden habe, das mich fördert und anspornt und bei dem sich alle Mitarbeiter auf Augenhöhe begegnen.

gut8 weil:

Perfekt harmonische Kollegen, mit denen man sich auch gerne privat trifft; verrückte Ideen, die Wirklichkeit werden; Flexibilität und Verständnis sowie die besten Teamevents im Skigebiet in der Schweiz oder auf einem Weingut in der Toskana.

an meiner Arbeit interessiert/ erfreut mich besonders:

Die unterschiedlichsten Immobilien zu entdecken, Architektur zu erleben und die verschiedensten Menschen kennenlernen. Dass ich in Eigenregie handeln kann und wenigsten im Büro das Sagen bei meiner Frau habe.

ein Oha-Erlebnis

Ich warte täglich drauf!

meinen Weg zur Arbeit erlebe ich …

Da sich Autofahren und die Parkplatzsuche in Freiburg wie Zeitverschwendung anfühlt, fahre ich Zug. Krasse Verspätungen habe ich noch nicht erlebt – man glaubt es kaum. Mein Wohnort ist aber auch im 15-min-Takt angebunden, daher verspüre ich das Bedürfnis zum Zug zu rennen, sobald ich das Haus verlasse. Im Zug sowie in der Straßenbahn und auch auf dem kurzen Fußweg zum Büro höre ich Musik, meist Soundtracks von bekannten Filmen und Serien. Aktuell und schon seit längerem läuft GOT.

meine Traumimmobilie

Natürlich die moderne hollywoodstyle Villa mit 300 qm Wohnfläche am Hang mit Pool und Hausmädchen in Freiburg. Offener und großzügiger Grundriss, Panorama-Glaselemente sowie nachhaltiger Bauweise mit natürlichen, hochwertigen Materialien.

Möchte jemand zufällig genau diese gegen eine Doppelhaushälfte in Denzlingen tauschen?

das zeichnet mich aus:

Ich bin gewissenhaft und sorgfältig sowie ein geduldiger Lehrer, der die Ausbildung der Junior-Gutachter sehr ernst nimmt. P. S. „quick and dirty“ ist definitiv nicht mein Steckenpferd.

wenn ich nicht bei gut8 im Einsatz bin, findet man mich…

Im SC-Stadion, beim Sport, Zeit mit meiner Familie verbringend oder auf der eigenen Baustelle (die Doppelhaushälfte ist nämlich noch nicht 100 %ig fertig…)

mein Geheimtipp in der Region um Freiburg

Losfahren und in 5 Minuten ist man im Schwarzwald und raus aus dem Alltag.

dahin geh ich gerne

Ins Grüne mit meiner Familie und meinen Freunden in den Europa Park.