Schlagwort: Geschäftsführung

Hannah Jäckel, CHRO | gut8 GmbH

Hannah Jäckel

was ich tue

  • Finanzwesen
  • Personalmanagement
  • Gutachterin
  • Controlling

mich erreichen

ich darf mich vorstellen:

wie bin ich zu gut8 gekommen?

Der Name verrät es ja vielleicht bereits, aber durch die Liebe bin ich irgendwie so hier herein gestolpert 😉

Ich habe meinen Mann ca. 1/2 Jahr bevor er sich selbstständig gemacht hat kennengelernt. Zu diesem Zeitpunkt war ich noch im Einzelhandel tätig. Die Zeit, in der gut8 gegründet wurde, war sehr spannend und meine Arbeitszeiten kamen meinem Mann sicherlich sehr entgegen 😉 Ich habe ihm dann recht schnell an meinen freien Tagen geholfen (z.B. Buchhaltung, Infos einholen etc.). Am meisten sind mir aber die Diktate in Erinnerung geblieben. „Damals“ hat er noch alles diktiert und das wurde dann abgetippt (ich bin noch immer in der Lage eine Objektbeschreibung in „seinen“ Worten zu erstellen). Heute gibt es keine Diktate mehr – nur noch Sprachmemos mit allen Infos.

Hannah und Andreas verbindet schon lange mehr als nur der Job bei/mit/für gut8

Wie dann unser Sohn auf die Welt gekommen ist, war für uns beide klar, dass ich zum einen nicht zurück in den Einzelhandel möchte und zum anderen, dass wir beide sehr gut zusammen arbeiten können und ich ihn dabei unterstützen kann. Nachdem unsere Tochter auf die Welt gekommen ist, habe ich begonnen mich in die Gutachtenwelt einzuarbeiten. Und was soll ich sagen… ich habe es nicht einen Tag bereut.

gut8 weil:

Mich begeistert das tolle Team, die Herzlichkeit, die darin steckt, die Verlässlichkeit und überhaupt – Ich komme jeden Tag aufs neue gerne ins Büro!

an meiner Arbeit interessiert/ erfreut mich besonders:

Meine Arbeit ist sehr vielseitig… ich verschaffe mir täglich einen Überblick der Aufträge, ich bin für das Team da, ich mache die Buchhaltung und ab und an lege ich einen Besichtigungstag ein und das ist dann eine wirkliche Abwechslung!
Ich versuche auch hin und wieder unseren Moritz zu entlasten mit Kleinigkeiten – wie gut mir das gelingt ist aber fraglich 😀

ein Oha-Erlebnis

Uff, das ist schwierig….

Absurd war mit Sicherheit der Anruf eines Headhunters neulich der mich als Sachverständige abwerben wollte – den Zusammenhang mit dem Namen hat er wohl nicht gesehen 😉

meinen Weg zur Arbeit erlebe ich…

Ich nehme mir regelmäßig vor, mit dem Rad ins Büro zu kommen. Der Alltag ist jedoch, völlig gestresst morgens die Kinder und den Hund ins Auto (immerhin eine E-Auto, da habe ich dann nur noch wegen der Fitness ein schlechtes Gewissen) zu bekommen, diese dann an der Schule rauszulassen und dann im Büro erst einmal entspannt einen Kaffee/Tee zu trinken. Aber ich arbeite daran… musikalisch erfülle ich, für den Schulweg zumindest, die Kinderwünsche.

meine Traumimmobilie

Eine wirkliche Traumimmobilie habe ich nicht, nur „Bestand“ darf es gerne sein. Ich finde es schön, wenn ein Objekt bereits gelebt und auch was erlebt hat.

das zeichnet mich aus:

Ich lebe und genieße – und höre sofort wieder auf nach einem schönen Spruch zu suchen!

Hannah Jäckel

wenn ich nicht bei gut8 im Einsatz bin, findet man mich…

… eigentlich zuhause mit meiner Familie. Seit knapp zwei Jahren wöchentlich auch ein- bis zweimal im Yoga – man wird ja nicht jünger 😉

mein Geheimtipp in der Region um Freiburg

Oh, das ist eine gute Frage. Ich habe keinen Geheimtipp… ich entdecke selbst immer wieder neues in der Umgebung, ganz nach dem Motto: Heimatkunde, erste Stunde. Aber das ist das tolle an meiner Heimat, man hat so viele Möglichkeiten, man muss diese nur nutzen…

Dahin geh ich gerne

Ich genieße es mit meiner Familie und unserem Bulli nach Italien zum Camping zu fahren. Das Südtirol haben wir vor ca. 4 Jahren entdeckt und finden das auch super, da wechseln wir mittlerweile zwischen Meer und Bergen, oder nehmen die Berge einfach auf dem Rückweg vom Meer noch mit.

Mit dem Bulli nach Italien - eine immer wiederkehrende Auszeit für die beiden gut8er.
Der Treue Begleiter – T2 Luxuscamper
Andreas Jäckel, CEO | gut8 GmbH

Andreas Jäckel

was ich tue

  • Inhaber/ Geschäftsführer
  • HypZert (F) Gutachter
  • Dozent/ Prüfer
  • Unterstützer
  • Visionär

mich erreichen

gut8 weil:

Talent gewinnt ein Match, aber Teamwork und Intelligenz gewinnen die Meisterschaft.

Michael „Air“ Jordan

Das ist und war immer mein Grundgedanke, welchen ich auch bei gut8 hatte. Denn ich bin der Überzeugung, dass man als Team in Summe mehr ist als die Summe jedes Einzelnen. Ein Team setzt sich aus facettenreichen Persönlichkeiten mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Qualifikationen zusammen. Das Geheimnis eines funktionierenden Teams ist, dass alle füreinander da sind und gegenseitigen Respekt haben. Bei gut8 ist dadurch eine ganz besondere Atmosphäre entstanden. Ich würde sagen, gut8 zeichnet ein hoher Grad an Sympathie und Empathie aus, und ich bin der Überzeugung unsere Kunden spüren, dass wir Spaß haben, einen offenen, ehrlichen Austausch schätzen und unsere Arbeit lieben.

was zeichnet gut8 aus?

Wir sind nicht mehr klein, aber wir sind greifbar. Wir nutzten unser CRM intern für die Prozesse, um hohe Qualität und Zuverlässigkeit zu bieten – nicht aber um uns von unseren Kunden über Dropdown-Menüs und Prozesssteuerung zu entfernen. Wir bieten alle Vorteile eines großen Büros mit der Sympathie und Nahbarkeit eines Kleinbüros. Die Nähe zu unseren Kunden wollen wir nicht verlieren, das ist was uns ausmacht, unsere DNA.

an meiner Arbeit interessiert/ erfreut mich besonders

Für mich ist der Gutachterberuf genial. Man hat zwei Termine, die einzuhalten sind. Den Besichtigungstermin und die Gutachtenabgabe. Wie, wann und von wo man arbeitet, ist doch heutzutage total egal. Diese Flexibilität finde ich gigantisch. Im Besonderen liebe ich die Abwechslung und die Herausforderung neues zu verwirklichen und bewährtes weiterzuentwickeln. Für mich ist der Spagat zwischen dem „Handwerk“ eines Sachverständigen sowie dem strategischen Führen eines Unternehmers. Am Ende liebe ich es strategische Entscheidungen zu treffen, komplexe Sachverhalte zu diskutieren bzw. gemeinsam Lösungen zu finden sowie weitere Kunden und Mitarbeiter von uns zu begeistern.

meinen Weg zur Arbeit erlebe ich…

… meist am Telefon, wenn nicht dann sind es der Podcast Morning Briefing vom Handelsblatt oder Gabor Steingards Pioneer Briefing; sind die Kinder mit an Bord bin ich Chauffeur und DJ … Ihr Wunsch – nicht telefonieren, sondern “Mucke” laut machen heißt es dann.

das zeichnet mich aus:

Ich bin wohl sehr detailverliebt, man könnte sagen pedantisch, für meinen Job bestimmt nicht schlecht – ansonsten kann es die anderen aber auch nerven. Unter Druck funktioniere ich am besten, oft switche ich zwischen verschiedenen Themen hin und her, behalte jedoch den Überblick. Mehr als zweit Tage relaxen kann ich nicht – ich brauche immer was zu tun, dabei gefällt es mir neue Projekte aufzubauen, jedoch nur, wenn ich den richtigen Partner an der Seite habe. Ansonsten würde ich sagen: harmoniebedürftig, willensstark, ehrlich, loyal und verlässlich.

Wenn jemand nicht öfter Fehler macht, dann hat jemand sich selbst nicht genug herausgefordert.

Ferdinand Porsche

wenn ich nicht bei gut8 im Einsatz bin, findet man mich…

… mit Freunden oder meinen Kindern auf dem Golfplatz oder beim Skifahren. Neuerdings bei einem Spaziergang mit unserem Hund „Lotte“, durch die Freiburger Wälder oder bei einem Gläschen Wein mit meiner Frau Hannah auf unserer Terrasse; hier lassen wir den Tag Revue passieren und tauschen uns aus; daraus wachsen meistens neue Ideen und oder ein fokussierter Blickwinkel für die unterschiedlichen Prioritäten.

Mit gut8 oder der Familie - Skifahren macht Andreas eine Riesenfreude

mein Geheimtipp in der Region um Freiburg

Für mich ist der Geheimtipp => Freiburg. Es ist die Art hier leben zu können. Westlich die Deutsche-Toskana mit hervorragendem mineralisiertem Vulkangestein-Wein, östlich den hügligen trail-durchzogenen Schwarzwald mit Langlaufloipen. Das Naherholungsangebot ist riesig und die Nähe zur Schweiz, Frankreich und dem Bodensee bieten was für jeden Geschmack. Die Stadt selbst, klein und fein – mit studentischem Leben und viel Charme.

was bringt die Zukunft bei gut8?

Sich stetig weiter entwickeln ist meine Motivation. Wir wollen wachsen und uns gleichzeitig diversifizieren, auf alle Fälle aber noch ein Freiburger Familienunternehmen bleiben. Die Bewertung im Ausland soll einen stärkeren Fokus bekommen. Mein Ziel ist es für dieses Jahr einen Standort in Italien zu etablieren, von wo aus auch unser Team arbeiten kann; mehr wird aber noch nicht verraten; es soll ja noch spannend bleiben.